Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Wanderung zur Schutzhütte Maria am Sass Pordoi

· 1 Bewertung · Bergtour · Val di Fassa
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Val di Fassa Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Mattia Rizzi, ApT Val di Fassa
  • /
    Foto: Mattia Rizzi, ApT Val di Fassa
  • /
    Foto: Mattia Rizzi, APT - Val di Fassa
  • /
    Foto: Mattia Rizzi, ApT Val di Fassa
  • /
    Foto: Mattia Rizzi, APT - Val di Fassa
  • /
    Foto: Mattia Rizzi, ApT Val di Fassa
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 5 4 3 2 1 km MARIA Rifugio Forcella Pordoi Rifugio Forcella Pordoi
Eine Aussichtsterrasse in 3000m Höhe.
mittel
6 km
3:27 h
750 hm
750 hm
Die Schutzhütte Maria am Sass Pordoi liegt auf dem Gipfel des Sass Pordoi in 2950m Höhe. Sie ist bequem mit der Seilbahn zu erreichen, die von Pass Pordoi ausgeht, oder mit einer schönen Wanderung zwischen den Dolomit-Felsnadeln des Massivs.

Autorentipp

Verzichten Sie nicht auf einen Abstecher zur Schutzhütte Boè. Der Weg dorthin führt durch eine wahrlich grandiose Dolomiten-Landschaft.
Profilbild von TRACCIAtour SRL
Autor
TRACCIAtour SRL
Aktualisierung: 23.09.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.950 m
Tiefster Punkt
2.240 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Forcella Pordoi
MARIA

Sicherheitshinweise

Bei Schnee, was zu Beginn des Sommers sehr häufig vorkommt, ist im letzten Abschnitt des zur Forcella führenden Kanals große Vorsicht geboten. Die Strecke ist sehr steil und die verschiedenen Passagen können gefährlich werden.

 

1) Bereiten Sie Ihre Route vor

2) Wählen Sie eine Route, die für Ihre körperliche Verfassung geeignet ist

3) Wählen Sie eine geeignete Ausstattung und Ausrüstung

4) Lesen Sie den Schnee-/Wetterbericht

5) Alleine aufbrechen ist riskanter

6) Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Route und über die ungefähre Uhrzeit Ihrer Rückkehr

7) Zögern Sie nicht, sich einem Experten anzuvertrauen

8) Achten Sie auf die Hinweise und Beschilderungen, die Sie auf der Strecke vorfinden

9) Zögern Sie nicht, zurück zu gehen

10) Sollten Sie Opfer eines Unfalls werden, rufen Sie die Notruf-Kurznummer 112

 

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Pordoi-Pass (2240m) (2.239 m)
Koordinaten:
DG
46.487933, 11.811622
GMS
46°29'16.6"N 11°48'41.8"E
UTM
32T 715784 5152103
w3w 
///zivilen.erfinderin.jazzclub

Ziel

Schutzhütte Maria am Sass Pordoi (2950m)

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt am Pordoi-Pass bei dem Denkmal, das Fausto Coppi gewidmet ist, wo man den mit 627 markierten Pfad nimmt.

Nach einem ersten Abschnitt, der durch das Vorhandensein von Stufen erleichtert wird, geht man auf fast ebenem Gelände bis zum Fuß der Geröllhalde, wo der Weg recht steil wird.

Man folgt dem zentral über die Geröllhalde verlaufenden Pfad 627, vorbei an den zahlreichen Nebenwegen, die zur Felswand führen und von den Bergsteigern genutzt werden, um den Anfang der Klettersteige zu erreichen.

Man folgt den an Felsblöcken angebrachten Markierungen und geht in ca. 2580 m Höhe links an der Abzweigung vorbei, die zum Klettersteig Cesare Piazzetta, Markierung 626 führt.

Man erreicht nun den letzten Abschnitt des Pfads, der eine charakteristische, auch vom Tal aus sichtbare Serpentine bildet, wo man in einer Reihe von steilen, aber regulären Kehren aufsteigt.

Bei Schnee, was zu Anfang der Saison in diesen Höhenlagen recht häufig vorkommt, ist im letzten Abschnitt des zur Forcella führenden Kanals große Vorsicht geboten. Die Strecke ist sehr steil und die verschiedenen Passagen können gefährlich werden.

Nach Erreichen der Forcella Pordoi in 2829m Höhe hält man sich links und folgt der Wegmarkierung 627A in Richtung der Schutzhütte Maria am Sass Pordoi, die man nach weiteren 15-20 Minuten Wanderung erreicht.

Der Rückweg folgt der gleichen Strecke.

VARIANTEN:

Die Schutzhütte ist auch mit der Seilbahn zu erreichen, die am Pordoi-Pass abgeht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

SS48 der Dolomiten bis zum Pordoi-Pass.

Parken

Parkplatz auf dem Pordoi-Pass.

Koordinaten

DG
46.487933, 11.811622
GMS
46°29'16.6"N 11°48'41.8"E
UTM
32T 715784 5152103
w3w 
///zivilen.erfinderin.jazzclub
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderstiefel, Windjacke, Kleidungsstücke zum Wechseln. Sinnvoll sind Teleskopwanderstöcke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Davide Andreani
21.07.2017 · Community
Rifugio Maria Sas De Pordoi
Foto: Davide Andreani, Community
venerdì 21 luglio 2017, 18:33
Foto: Davide Andreani, Community
venerdì 21 luglio 2017, 18:33
Foto: Davide Andreani, Community

Fotos von anderen

Rifugio Maria Sas De Pordoi
venerdì 21 luglio 2017, 18:33
venerdì 21 luglio 2017, 18:33

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
3:27h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
750 hm
aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.