Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

1720. Side Tour di Cavedine, Madruzzo e Valle dei Laghi

Mountainbike · Garda Trentino · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Castel Toblino
    Castel Toblino
    Foto: Armin Huber, Garda Trentino
m 600 500 400 300 200 100 35 30 25 20 15 10 5 km
Die 1720 Side Tour führt uns auf eine Entdeckungsreise durch das Val di Cavedine und einen Teil des Valle dei Laghi, vorbei an den Marocche di Dro, zahlreichen Seen und Schlössern.
geöffnet
mittel
Strecke 39,1 km
5:00 h
731 hm
731 hm
613 hm
237 hm
Die Route beginnt in der Ortschaft Sarche und führt über den Radweg entlang des Flusses Sarca in Richtung Cavedine-See. Hinter dem See geht es an den Marocche di Dro vorbei, einer Ansammlung von großen Felsbrocken, die sich in der Antike vom Berg gelöst und im Talgrund aufgetürmt haben: eine ganz besondere Landschaft, die sich hervorragend für schöne Fotos eignet. Weiter geht es bergauf in Richtung Schloss Drena und dann leicht bergab durch das gesamte Val di Cavedine-Tal, in dem wir uns inmitten von Weinbergen befinden und an dessen Ende das Schloss Madruzzo liegt. Weiter geht es zu den Dörfern Vezzano und Fraveggio, von wo aus man einen Blick auf den Gardasee erhaschen kann, und dann wieder hinunter zum See von Santa Massenza, einem Ort, der für seine zahlreichen Grappa-Brennereien bekannt ist. Wir umrunden den Toblino-See und sein Schloss, das sich aus dem blauen Wasser erhebt, und kehren dann zu unserem Ausgangspunkt im Dorf Sarche zurück.

Autorentipp

Während des Rundgangs kann man die köstlichen und berühmten lokalen Weine und Grappas probieren, die das Ergebnis der Tradition vieler Generationen von erfahrenen Brennern sind.
Profilbild von Staff Outdoor GardaTrentino SO
Autor
Staff Outdoor GardaTrentino SO 
Aktualisierung: 15.12.2022
Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
613 m
Tiefster Punkt
237 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 37,84%Schotterweg 14,20%Pfad 1,96%Straße 45,99%
Asphalt
14,8 km
Schotterweg
5,6 km
Pfad
0,8 km
Straße
18 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Safety Tips
  • Trage immer deinen Helm.
  • Plane deine Biketour sorgfältig.
  • Du teilst den Weg mit anderen Benutzern. Lass Fußgängern den Vorrang.
  • Pass die Geschwindigkeit deinen Fähigkeiten an.
  • Fahr langsam auf Wanderwegen, überhol mit Höflichkeit und Respekt.
  • Fahr nur auf markierten und offenen Wegen.
  • Vermeide matschige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen.
  • Respektiere öffentliches und privates Eigentum.
  • Fahr nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung.
  • Fahr nicht allein durch einsame Gegenden.

Alle Angaben unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Weitere Infos und Links

Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Dienstleistungen (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: Garda Trentino - +39 0464 554444

 

Start

Sarche (250 m)
Koordinaten:
DD
46.046871, 10.950281
GMS
46°02'48.7"N 10°57'01.0"E
UTM
32T 650886 5101104
w3w 
///enthalten.forscht.aufsicht

Ziel

Sarche

Wegbeschreibung

Abfahrt im Dorf Sarche (250 m.ü.d.M.). Die Route beginnt auf dem Radweg, der in der Nähe der Brücke über den Fluss Sarca an der Mündung der Limarò-Schlucht (in der Via Caffaro) beginnt. Man folgt dem Rad- und Fußweg bis zum Dorf Pietramurata (250 m ü.d.M.), in das man über die Alla Busa einfährt und bald den Kirchplatz erreicht. Nach links auf die Strada Nuova abbiegen und nach etwa hundert Metern rechts in Richtung Località ai Monti fahren, am Kanal vorbei geradeaus auf dem asphaltierten Radweg zwischen den Feldern. Nach Canale Rimone erreicht man die Kreuzung auf 276 m ü.d.M., wo wir den Radweg verlassen und nach links auf eine unbefestigte Straße abbiegen, die den Monte Gaggio umgeht und zum Lago di Cavedine hinunterführt. Nach 2 km erreicht man die SP 214 in der Nähe des Südufers des Sees. Nun biegt man nach rechts auf die Provinzstraße SP214 ab, bis man die Kreuzung mit der Provinzstraße SP84 erreicht, die in weiten Kurven zum Dorf Drena (400 Meter über dem Meeresspiegel) ansteigt, das von der gleichnamigen Burg überragt wird. Im Dorf biegt man rechts in die Via Giovanni Segantini und am Kreisverkehr in die Via Don Camillo Corradini ein und erreicht so die Kirche. Weiter durch die engen Gassen von Drena Bassa und biegt man links in den Vicolo Cesare Battisti ein, dann wieder links, um das Dorf zu verlassen und bergauf, immer noch auf Asphalt, in die Landschaft zu gelangen. Nach zwei weiten Kurven geht es weiter in östlicher Richtung auf der Via di Vespiai bis zur Kreuzung mit einer anderen Asphaltstraße (570 m ü.d.M.). Links nach einigen Dutzend Meter und beginnt rechts in nördlicher Richtung sofort der unbefestigten Weg, der bald asphaltiert wird und an einer Gabelung mit einem anderen asphaltierten Weg, nimmt man diesen nach rechts. Auffahrt nach Masi di Vigo und links über Masi di Sotto abwärts, bis zur Kreuzung mit der SP 84 (575 m ü.d.M.). Bald erreicht man die kleine Kirche von S. Udalrico (580 m ü.d.M.) und biegt sofort rechts in die Via Monte Stivo ein, die in Richtung Dorfzentrum von Vigo führt. Sie überquert die Via Rocchetta und dann die Via Masi di Sopra, bis sie die Via Nuova und die Kirche (605 m ü.d.M.) erreicht. Links biegt man in die Via Camartina ein, bis man auf die Via Capitello stößt, die man nach links nimmt. Kurz hinter der Hauptstadt führt rechts eine kleine asphaltierte Straße durch die bewirtschafteten Felder. Immer die gleiche Richtung beibehaltend, fährt man an einigen Kreuzungen vorbei und erreicht das Dorf Cavedine (502 m ü.d.M.), wo man kurz vor dem Sportzentrum links abbiegt. An der Ampel biegt man nach rechts auf die SP 84 ab und folgt ihr ca. 3,2 km. Man fährt über die Kreuzung mit der SP 85 und biegt am Ortseingang von Lasino nach rechts in die Via Bassetti in Richtung Ortsmitte (460 m ü.d.M.) ab. Weiter der Via III Novembre und der Via Lagolo folgend biegt man am Ortsausgang bei der kleinen Kirche rechts und gleich darauf links in einen asphaltierten Feldweg ein, der in nördlicher Richtung zum Dorf Castel Madruzzo (480 m ü.d.M.) am Fuße der gleichnamigen Burg führt. die Abfahrt geht entlang des Burgfelsens in Richtung Calavino, nach einem kurzen Anstieg erreicht man via SS. Trinity und die Straße SP 84 ins Dorf (350 m.ü. d.M). Am Ende des Platzes biegt man links in die Via Garibaldi ein und fährt zwei Serpentinen hinauf zur charakteristischen Kirche von Corgnon (400 m.ü.d.M). Unmittelbar nach der Kirche biegt man rechts ab und folgt der kleinen Straße durch die Weinberge und entlang eines Waldes, die in einer weiten Kurve zu einer Kreuzung führt, an der man nach rechts abbiegt und mit einer rasanten Abfahrt die Fischzuchtanlage durchquert und das Dorf Padergnone (250 m ü.d.M.) erreicht. Nun geht es rechts bergauf bis zur Dorfkirche, wo man links und dann gleich wieder rechts in die Via XII Maggio einbiegt. Man durchquert das Dorf, biegt links in die Via S. Valentino ein und folgt ihr bis zu einer Abzweigung nach links auf einem Feldweg, der zur Unterführung der SS 45bis führt, und fährt weiter bergauf auf einem Feldweg an der SS vorbei, bis man sie am Ortseingang von Vezzano (390 m) trifft. Im Zentrum des Dorfes biegt man in die Via Dante in Richtung Fraveggio ab. Nach Erreichen des Dorfes (426 m ü.d.M.) und vorbei an der Piazza Bressan geht es auf einer Asphaltstraße hinunter nach Santa Massenza (250 m ü.d.M.). Man fährt entlang des Lago di Santa Massenza bis zum Kreisverkehr am Kanal, der die beiden Seen miteinander verbindet. Dort nimmt man die SS 45bis, die entlang des gesamten Toblinosees bis nach Sarche, dem Ausgangspunkt, verläuft.

 

- Es ist möglich, die Route vom Dorf Calavino aus abzukürzen. An der Kirche von Corgnon fährt man auf der Asphaltstraße geradeaus bergab, erreicht die weite Haarnadelkurve der SP251 und fährt rechts hinunter nach Ponte Oliveti und Sarche. Länge 29,4 km Höhenunterschied 490 m.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Pietramurata, Sarche, die Seen von Toblino und Santa Massenza (Bushaltestelle Due Laghi) und Vezzano sind über den Regionalverkehr durch die Buslinie 205 (Riva del Garda – Sarche - Trento) mit den anderen Orten im Garda Trentino verbunden.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken.

 

Anfahrt

Finde heraus, wie du Garda Trentino erreichen kannst.

 

Parken

Parken an der Hauptstraße zwischen den zwei Rundkreisverkehren in Sarche oder in Via Caffaro.

 

Koordinaten

DD
46.046871, 10.950281
GMS
46°02'48.7"N 10°57'01.0"E
UTM
32T 650886 5101104
w3w 
///enthalten.forscht.aufsicht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Garda Trentino BIKE Karte – Erhältlich in den Infopoints des Garda Trentino Trentino (Riva del Garda, Arco, Torbole sul Garda, Ledro, Comano Terme)

Ausrüstung

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einem plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denke auch daran, die Art der Route, auf der du fährst, die Orte, die du durchqueren möchtest, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sage immer jemandem, wo du unterwegs wirst und wie lange du für deinen Ausflug geplant hast.

Die Notrufnummer ist 112.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
39,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
731 hm
Abstieg
731 hm
Höchster Punkt
613 hm
Tiefster Punkt
237 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.